Home

Hohenschönhausen Foltermethoden

DDR-Geschichte: Was die Stasi in ihrem Folter-U-Boot trieb

Besuch des ehemaligen Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen in

  1. Kritiker der SED wie der Dissident Rudolf Bahro, der Schriftsteller Jürgen Fuchs oder die Bürgerrechtlerin Bärbel Bohley waren in Hohenschönhausen inhaftiert. Die physische Gewalt der 1950er Jahre wurde seit den 60er Jahren durch raffinierte psychologische Foltermethoden ersetzt. Über den Ort ihrer Haft ließ man sie bewusst im Unklaren.
  2. So litten Gefangene in Hohenschönhausen. Über Gefangenmisshandlungen in der DDR berichtet eine neue Ausstellung in der Gedenkstätte Hohenschönhausen Foto: Laessig. 15. Juni 2010 14:46. Bereich.
  3. Die Verhörtechniken der Stasi Das perfide System der Einschüchterung. Das perfide System der Einschüchterung. Belastende Erinnerungen: Der ehemalige Häftling Uwe W. Hädrich, gestorben 2011.
  4. Jetzt den Kanal abonnieren!Bei PEACE LOVE LIBERTY lesen:Wo stehen wir 30 Jahre nach dem Mauerfall? https://peace-love-liberty.de/30-jahre-mauerfall-und-nun/W..
  5. In Hohenschönhausen konnte man die Kamera verschwinden lassen, aber in Gera fand man hinter so einem Stuhl auf Kopfhöhe eine Röntgenkamera. Die Stasi folterte mit dieser Methode die Gefangenen..
  6. ister des MdI, Generalmajor Dieter Winderlich und Leiter der Verwaltung Strafvollzug General Mertens bis heute geleugnet; Sie wissen genau was sie leugnen: DIE FOLTER, MISSHANDLUNGEN, GEWALTANWENDUNG- DIE ZERSETZUN
  7. Vor allem in Hohenschönhausen stand die Folter auf der Tagesordnung. Und darüber sprechen durfte man nicht. Jeder der hier wieder raus kam, hatte ein Schweigegelübde gegenüber der Stasi.

218. Psychische Folter in der Untersuchungshaftanstalt des ..

Titelbild: ©Gedenkstätte Hohenschönhausen. Seit 1939 Großküche der nationalsozialistischen Volkswohlfahrt, nach dem Zweiten Weltkrieg das Speziallager Nummer 3 der Sowjets, dann zentrales Untersuchungsgefängnis der sowjetischen Besatzungsmacht und schließlich ab 1951 zentrale Untersuchungshaftanstalt des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR - die heutige Gedenkstätte Berlin. Wasserfolterexponat in der Gedenkstätte Hohenschönhausen Die Chinesische Wasserfolter ist ein Verfahren, dem nachgesagt wird, dass es zur Folterung von Menschen geeignet sei. Bei dieser Methode muss das Opfer gefesselt unter kaltem tropfendem Wasser verharren, was eine Qual hervorrufen soll. Die Wirksamkeit dieser Methode ist nicht nachgewiesen

About Press Copyright Contact us Creators Advertise Developers Terms Privacy Policy & Safety How YouTube works Test new features Press Copyright Contact us Creators. Zu Besuch im Stasi-Knast Hohenschönhausen. Dieser Artikel wurde zuletzt am 2. Februar 2020 aktualisiert. Das ehemalige Stasi Gefängnis Berlin Hohenschönhausen ist heute eine Gedenkstätte. Ehemalige Insassen, wie Karl-Heinz Richter, führen Besucher über das Gelände und geben Einblicke in eine düstere Welt

Stasi-Gefängnis» Stiftung HS

  1. Im Staatssicherheitsgefängnis in Hohenschönhausen erfährt er am eigenen Leibe von diversen Foltermethoden der Stasi. Insassen werden zu sechzehnt in eine zehn Quadratmeter große Zelle gepfercht; Schlafen oder Hinsetzen wurden mit Prügel für die gesamte Zelle bestraft
  2. Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen IBAN: DE11100500000730014193 BIC: BELADEBEXXX Berliner Sparkasse. Kontakt. Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen Genslerstraße 66 D-13055 Berlin. Tel.: 030 / 986082-30. Fax Direktion: 030 / 986082-464. Fax Besucherdienst: 030 / 986082-36. info [at] stiftung-hsh.de. Gefördert vo
  3. Die Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen befindet sich auf dem Gelände der ehemaligen zentralen Untersuchungshaftanstalt des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR im Berliner Bezirk Lichtenberg.Das 1945 eingerichtete ursprüngliche Gefängnis des sowjetischen NKWD wurde 1946 zur Zentralen Untersuchungshaftanstalt der sowjetischen Geheimpolizei. 1951 wurde es abschließend an die DDR.

seiner Folter im DDR-Gefängnis Hohenschönhausen über das künstlich erzeugte Stimmenhören, das ihm teilweise auch Befehle erteilte, die er wie unter Hypno-se auszuführen gezwungen war. Dies geschah bereits in den siebziger Jahren - zu einer Zeit, als es weder HAARP2 noch Handys gab.3 Seit damals hat sich di Ein Kölner Psychologe, der sich mit den Foltermethoden der Stasi befaßt hat. In der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen finden heute Führungen durch das ehemalige zentrale Gefängnis des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR (Stasi) statt. Seit 1994 kann das Stasi-Gefängnis in Berlin besichtigt werden und informiert über die Unterdrückung, Inhaftierung und Folter oppositioneller politischer AktivistInnen durch das realsozialistische Regime Ostdeutschlands. Wie die Stasi spät triumphierte - und die Täter davonkamen. Hubertus Knabe, ehemaliger Leiter der Stasiopfer-Gedenkstätte Hohenschönhausen. Von den Betreibern des Stasi-Gefängnisses. Hohenschönhausen psychische Folter, und die war außerordentlich schwer zu ertragen. Weswegen wurden Sie noch verhört? Den Sachverhalt musste ich zugeben, weil ich ja bei der Einreise auf frischer Tat ertappt worden war. Es ging in den späteren Vernehmungen darum abzuklären, wen ich in der DDR gekannt habe, und es ging um mein gesellschaftliches Umfeld in der Bundesrepublik. Zunächst bin. Weiden. (ja) Über das einstige Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen referierte Stabsfeldwebel a. d. Erwin Wagner beim sicherheitspolitischen Frühschoppen der Artilleriekameradschaft ehemalige 105er

Psycho-Folter im Stasi-Knast. Isolationshaft, Desorientierung, Schlafentzug. Die Methoden im Stasi-Untersuchungsgefängnis Berlin-Hohenschönhausen waren menschenverachtend. Martin Heller über. Dass die Insassen von Hohenschönhausen über den Ort ihrer Haft im Unklaren gelassen wurden, gehörte zu den psychologischen Foltermethoden der Stasi. Systematisch sollte ihnen das Gefühl. Wolfgang Schmidt Beweise für Folter durch das MfS. Schulklassen und Bundeswehrangehörige wurden in der sog. Gedenkstätte Hohenschönhausen fast zwei Jahrzehnte lang an einer besonderen Attraktion vorbeigeführt: nachgebauten, man sagt rekonstruierten Wasserfolterzellen Die rohe Gewalt der 1950er-Jahre gegenüber Gefangenen wurde nach 1960 durch verfeinerte psychologische Foltermethoden ersetzt. Dazu gehörte, dass man die Gefangenen nach Hohenschönhausen.

Erniedrigung, Folter und Psychospielchen - Die 10. Klassen der HBS besuchten die Stasi-Gedenkstätte in Berlin-Hohenschönhausen . 29.06.2017 . Können sie sich vorstellen, wie es sich anfühlen muss, wenn man nur aufgrund einer anderen politischen Meinung erniedrigt und gefoltert wird? Wie würden Sie mit der Tatsache umgehen, ohne einen wirklichen Grund aus ihrem eigenen Leben herausgerissen. Psychische Gewalt wurde 1960 durch Raffinierte Psychische Foltermethoden ersetzt. Aufenthaltsort wurde nicht bekannt gegeben. Man gab ihnen das Gefühl einen Allmächtigen Staat gegenüber zustehen. Hermetisch von der Außenwelt abgeschnitten. Von Mitgefangenen isoliert. Ausgebildete Ausbilder brachten sie zu belasteten Geständnissen. Die Revolution und das Ende von Hohenschönhausen: Die. Hier in Berlin gibt es die Gedenkstätte Hohenschönhausen, ursprünglich ein sowjetisches Untersuchungsgefängnis, später ein Gefängnis des MfS. Beide 'Betreiber' waren sehr versiert in Foltermethoden, die keine Spuren hinterlassen. Z. B. gab es die oben beschriebene Wasserfolter oder eine Art Schrank, der zu klein zum Stehen ist und zu schmal, um sich hinzusetzen. Der Gefolterte musste.

So litten Gefangene in Hohenschönhausen - B

Lokalnachrichten aus der Region von Eberswalde im Landkreis Barnim. Täglich frisch und aktuell Stille kann Folter sein. Weil er Verwandte aus der DDR schmuggelte, saß Hartmut Richter in Einzelhaft im Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen. Manchmal glaubte er, verrückt zu werden Die Künstlerin Rengha Rodewill hat die frühere Stasi-Sonderhaftanstalt in Bautzen fotografiert. Ihre schwarz-weißen Aufnahmen vermitteln die nackte Brutalität dieses Gerechtigkeitskombinats Behandlung von Staatsfeinden Das Haftkrankenhaus der Stasi. In Berlin betrieb die Stasi ein Haftkrankenhaus, in dem beispielsweise Menschen behandelt wurden, die auf ihrer Flucht aus der DDR.

Angela Merkel besichtigt die Stasi-Gedenkstätte Hohenschönhausen und erzählt Schülern aus Westdeutschland über ihre Erfahrungen in der DDR - etwa wie sie auf Stasi-Leute traf seiner Folter im DDR-Gefängnis Hohenschönhausen über das künstlich erzeugte Stimmenhören, das ihm teilweise auch Befehle erteilte, die er wie unter Hypno-se auszuführen gezwungen war. Dies geschah bereits in den siebziger Jahren - zu einer Zeit, als es weder HAARP2 noch Handys gab.3 Seit damals hat sich die Wellen-Technik so sehr fortentwickelt, dass Experten von einer mit der. Die Friedliche Revolution vor 30 Jahren befreite auch die Gefangenen im Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen. Doch von den Betreibern wurde kein einziger bestraft. Sie freuen sich, dass in der. Gedenkstätte Hohenschönhausen Bild: Stehzelle, war zur Folter tagelang zu Bilder und Bewertungen zu Gedenkstätte Hohenschönhausen vergleichen und beim Testsieger HolidayCheck mit Tiefpreisgarantie Ihre Berlin-Lichtenberg Reise buchen Hier befinden sich die ehemaligen Wohnorte von Opfern der Welle von Verhaftungen, Folter und Morden von der SA an Zivilisten im Jahr 1933. Neben den Wohnorten der Opfer entdecken Sie während des Audiowalks außerdem Orte der Taten und Täter. An 16 Stationen berichten Angehörige von Verhafteten und Mordopfern von den Geschehnissen. Der Audiowalk kann über die App radio aporee im.

Die Verhörtechniken der Stasi - Das perfide System der

  1. Er sagt, sinngemäß: Hohenschönhausen war eine moderne Untersuchungshaftanstalt, wie es sie in anderen Staaten auch gibt. Es gab keine Folter durch Mitarbeiter des Haftvollzugs, wie das immer.
  2. Juli 1945 im NKWD-Speziallager Hohenschönhausen, danach dann im Speziallager Nr. 7 Sachsenhausen. Hier starb er nach einer Blinddarm-Entzündung und Operation am 25. September 1946)
  3. Folter und deren Duldung waren auch in der DDR eine Straftat. Trotzdem wurde Siegfried Rataizick niemals strafrechtlich zu Verantwortung gezogen. Nicht ein einziger der 744 Mitarbeiter der Stasi-Haftanstalt Hohenschönhausen musste nach der Wiedervereinigung ins Gefängnis (Fortsetzung des Berichts von Hubertus Knabe hier. Der herausragende.
  4. Physische und psychische Foltermethoden waren Praxis in der Haftanstalt. Die DDR suchte in den 1950er Jahren nach internationaler Anerkennung und es erfolgte die Abkehr von physischer Gewalt, jedoch wurden Inhaftierte weiter psychischer Folter ausgesetzt. Das Personal wurde an der Juristischen Hochschule in Potsdam speziell dafür ausgebildet. nte . Am 14. Dezember 1989 beschloss der Minist

In der Dauerausstellung in Hohenschönhausen geht es auch um Folter, die teilweise zum Einsatz kam. Bis 2013 konnte man hier den Nachbau einer sogenannten Chinesischen Wasserfolter besichtigen. Hohenschönhausen Stasi-Gefängnis für 25 Millionen Euro umgebaut und saniert 21. Psychische Folter wie diese war im Stasi Gefängnis der Alltag und setzte einen enormen Druck auf die Häftlinge. Das U-Boot Hohenschönhausen (Bild von google.com) Wenn man keineswegs kooperativ war oder gegen die. Jahrelang war im Stasi-Gefängnis in Berlin-Hohenschönhausen ein unfähiger Mann für die. Stasi-Opfer spricht über Folter und Freiheit Lückenlose Überwachung, Fluchtversuche, Gefängnis, Folter und psychologische Misshandlung: Das musste Michael Mischa Naue auf sich nehmen, ehe er. U-Boot. Ein von Häftlingen geprägter Begriff. Das U-Boot wird im sowjetischen Sperrbezirk Berlin-Hohenschönhausen im Frühjahr 1947 in Betrieb genommen. Bezeichnet werden damit die fensterlosen Kellerzellen im Zentralen Untersuchungsgefängnis für Deutschland, das das sowjetische Ministerium für Staatssicherheit (MGB) im Keller einer ehemaligen Großküche der NSDAP einrichtet

Beispielsweise blieb der Schriftsteller Jürgen Fuchs nach seiner Inhaftierung 1976 sogar 281 Tage im Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen inhaftiert, seine Frau wurde nicht über seinen Verbleib informiert. Am Ende zwang die Stasi Fuchs ohne Prozess zur Ausreise in den Westen. Sein Vernehmer gab ihm noch mit auf den Weg: Legen Sie sich später nicht mit uns an. Wir finden Sie überall. Auch im. Folter durch Schlafentzug oder stundenlanges Stehen soll Geständnisse erpressen. Hohenschönhausen ist ab 1951 die zentrale Untersuchungshaftanstalt des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS). Der Name des Ost-Berliner Stadtteils, in dem das Gefängnis gelegen ist, wird neben Bautzen zum Inbegriff staatlicher Repression. Es befindet sich auf einem Gelände, das zuvor die. Wer sich mit der Geschichte des STASI-Gefängnisses in Hohenschönhausen beschäftigen will, kommt um dieses Buch nicht herum. Wie oft reden wir im Geschichtsunterricht über die Verbrechen und Foltermethoden der diktatorischen Regimes, aber die DDR-Verbrechen werden immer noch viel zu ungenau beleuchtet. Dabei ist das dooch die zeitlich nächste Epoche. Danach muss man die Gedenkstätte auf.

Gedenkstätte Hohenschönhausen Berlin Stasi Gefängnis - YouTube

Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen Foto & Bild von Dirk Rotermundt ᐅ Das Foto jetzt kostenlos bei fotocommunity.de anschauen & bewerten. Entdecke hier weitere Bilder ; Stasi-Gefängnis: Stadtrundgang mit Spionen. In Hohenschönhausen kann man jetzt durchs Berlin der Stasi-Zeit spazieren. Von Jakob Pontius. 13. Mai 2019, 6:00 Uhr Foltermethoden der STASI-Justiz & Exekutive - an Regimegegnern durch ZERSETZUNG der Stasi nach der Richtlinie 1/76 des Minister Mielke, werden durch Vizeminister des MdI, Generalmajor Dieter Winderlich und Leiter der Verwaltung Strafvollzug General Mertens bis heute geleugnet; Sie wissen genau was sie leugnen: DIE FOLTER, MISSHANDLUNGEN. Kategorie: Religion Stichworte: Agatha von Catania, Christenverfolgung, Folter, Prostitution. Berlin Hohenschönhausen - Das Herz der Stasi konnte unbewegt schlagen. 2. Oktober 2017 von Chantal Gilbrich Kommentar verfasse Die Folgen von Folter, Flucht und Vertreibung Medizin: Ein Gespräch mit Dr. Walter, Arzt in der Schmidt-Knobelsdorf-Kaserne. Dr. Georg Walter leitet nicht nur die Rettungsstelle des Klinikums Spandau, sondern hat 2015 auch die medizinische Versorgung für Geflüchtete im Medpunkt in der Schmidt-Knobelsdorf-Kaserne übernommen 30 Jahre Mauerfall-Vergessene Opfer, vergessene Täter. Vergessene Opfer, vergessene Täter. von Dunja Hayali. Datum: 06.11.2019 13:22 Uhr. Wie erging es den Opfern der DDR-Staatssicherheit? Dunja.

Gota china - Wikipedia, la enciclopedia libre

Video: Gefangen, gefoltert, gebrochen - Die Stasi in Hohenschönhause

Folter im Frauengefängnis in der DDR: Eine Zeitzeugin

Das Sperrgebiet Berlin-Hohenschönhausen Das Sperrgebiet Berlin-Hohenschönhausen war zwischen 1945 und 1989 einer der geheims-ten Orte der sowjetischen Besatzungszone und der DDR. Ein Gefängnis für politisch Verfolgte, ein Ort des Terrors und der Folter, hermetisch abgeriegelt und auf keiner Landkarte ein-gezeichnet. Das ehemalige. Die Zentrale Untersuchungshaftanstalt der Staatssicherheit in Hohenschönhausen zum Beispiel, noch im Jahre 1990 vom letzten DDR-Innenminister Diestel zur Strafvollzugsanstalt umgerüstet, wurde zwar im November 1990 nach heftigen Protesten der Opferverbände geschlossen. Dennoch tauchten immer wieder Pläne des Berliner Senats auf, neben der Einrichtung einer Gedenkstätte in. Folter und deren Duldung waren auch in der DDR eine Straftat. Trotzdem wurde Siegfried Rataizick niemals strafrechtlich zu Verantwortung gezogen. Nicht ein einziger der 744 Mitarbeiter der Stasi-Haftanstalt Hohenschönhausen musste nach der Wiedervereinigung ins Gefängnis Hohenschönhausen: Der meist besuchteste DDR-Gedenkort. Nachwuchs-Journalistin Ekaterina Ianovskaia (20), im Rahmen eines deutsch-russischen Austausches bei SUPERillu, schreibt für uns über die Gedenkstätte Hohenschönhausen, den meist besuchten DDR-Gedenkort. Im Zentrum der heutigen Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen steht ein großes. Die aus dem Gedächtnis notierten Texte sind eine beeindruckend Antwort auf die Brutalität der psychischen Foltermethoden der Staatssicherheit und geben tiefen Einblick in die unmenschlichen Haftbedingungen der zentralen Untersuchungshaftanstalt Berlin-Hohenschönhausen. Das Kooperationsprojekt ist ein Hybrid aus szenischer Lesung und VR-Erlebnis und versetzt die Zuschauer*innen in die von.

Foltermethoden der STASI-Justiz & Exekutive - an

Nach der Untersuchungshaft in Cottbus und Berlin‑Hohenschönhausen wurde er am 08. April 1976 beim Bezirksgericht Cottbus wegen Staatsfeindlichen Menschenhandels zu 6 Jahren Haft verurteilt und danach in die Haftanstalt Berlin‑Rummelsburg überführt. Am 10. Februar 1978 wurde Gino Kuhn von der Bundesrepublik freigekauft und aus der Haft entlassen. 1980 bis 1982 absolvierte er eine. Psychische Folter wie diese war im Stasi Gefängnis der Alltag und setzte einen enormen Druck auf die Häftlinge. Das U-Boot Hohenschönhausen (Bild von google.com) Wenn man keineswegs kooperativ war oder gegen die Regel verstoßen hat, konnte man in Berlin-Hohenschönhausen in die, im Keller belegenden Zellen gesteckt werde Gedenkstätte Hohenschönhausen Genslerstraße 66, Lichtenberg, Tel. 030/98 60 82 30, weitere Informationen gibt es hier Mehr erleben in Berlin Die Gedenkstätte Hohenschönhausen ist einer von 12 Orten, an denen man die DDR in Berlin erleben kann Hohenschönhausen - Treppenhaus Foto & Bild von Olaf Slaghekke ᐅ Das Foto jetzt kostenlos bei fotocommunity.de anschauen & bewerten. Entdecke hier weitere Bilder

Mit Zeitzeugen auf den Spuren der Stasi (Archiv

  1. Stiftung Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen Genslerstraße 66 13055 Berlin Tel.: 030/986082-30 : Gedenkstätte Roter Ochse Halle (Saale) Am Kirchtor 20a 06108 Halle (Saale) Tel.: 0345/22012-13: Gedenkstätte Moritzplatz Magdeburg Umfassungsstraße 76 39124 Magdeburg Tel.: 0391/244559- : Gedenkstätte Deutsche Teilung Marienborn An der BAB
  2. Folter und Qual für Drauschke im Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen. Unter Tränen berichtet Peter Drauschke, was er im Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen durchmachen muss. Er wird angebrüllt.
  3. Gauting - Der Film Nahschuss ist von der Lebensgeschichte von Dr. Werner Teske inspiriert, dem letzten Hinrichtungsopfer in der DDR. Das und vieles mehr berichtete Regisseurin Franziska.
  4. Ministerium für Staatssicherheit - im Volksmund Stasi genannt, war in der DDR die gefürchtetste Institution und durch ihr Netz an Agenten weit verzweigt im eigenen Staat. (mehr ) 2. Mai 2012. Schlagwörter: Berlin, Folter, Gefängnis, Hohenschönhausen, MfS, Ministerium für Staatssicherheit, Psychoterror, Stasi
  5. Hans Schulze war im Stasi-Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen inhaftiert. Er berichtet über Tortur und Verrat und... jetzt Seite 2 lese
  6. Folter war im Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen üblich. Die Gefangenen wussten meist gar nicht wo sie sind. Die Führung hat uns sehr gut gefallen. Unser Führer war informativ und hatte Humor. Man sieht zuerst die alten Zellen im Keller, errichtet von der Sowjetunion. Nach dem Krieg waren hier tausende Nazi-Funktionäre und auch Unschuldige eingesperrt. Danach sieht man den Trakt der Stasi.
  7. ierte auch an dem Tag des Gedenkstätten-Besuchs der Klasse 10a die Umgebung

Der späte Triumph der Stasi HUBERTUS KNAB

  1. Berlin-Hohenschönhausen Wo die Stasi einst ihre Gefangenen quälte. Die Farbe blättert von den Wänden ab, über den Möbeln liegt eine Staubschicht: Die Räume des ehemaligen Stasigefängnisses.
  2. Frieder Weiße - 4 - Psychische Folter beim MfS 0. Warum dieser Bericht entstanden ist Den Anstoß, einen Bericht über die 1970 in der Untersuchungshaftanstalt des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) der ehemaligen DDR in Berlin -Hohenschönhausen erlebte psychische Folte
  3. Folter im Frauengefängnis: Kopf senken und weiterlaufen, befahl der Stasi-Mann. Die Ansagerin Edda Schönherz berichtet als Zeitzeugin über ihre Stasi-Haft

Die betroffenen Häftlinge aus den Stasi-Gefängnissen der DDR wie etwa Berlin-Hohenschönhausen, Bautzen II oder Chemnitz berichteten später über Zustände und Verhörpraktiken, die als Folter. Chinesische Wasserfolter. Die Chinesische Wasserfolter ist ein Verfahren, dem nachgesagt wird, dass es zur Folterung von Menschen geeignet sei. Bei dieser Methode muss das Opfer gefesselt unter kaltem tropfendem Wasser verharren, was eine Qual hervorrufen soll. Die Wirksamkeit dieser Methode ist nicht nachgewiesen Hohenschönhausen foltermethoden. Wasserfolterexponat in der Gedenkstätte Hohenschönhausen. Die Chinesische Wasserfolter ist ein Verfahren, dem nachgesagt wird, dass es zur Folterung von Menschen geeignet sei. Bei dieser Methode muss das Opfer gefesselt unter kaltem tropfendem Wasser verharren, was eine Qual hervorrufen soll. Die Wirksamkeit dieser Methode ist nicht nachgewiesen. Die. Harald Blöchle will DDR-Bürger bei der Flucht in den Westen unterstützen und landet dafür im Stasi-Gefängnis. Dort wird er Opfer von Isolation, Entwürdigung und Folter Der Volkspolizist Gerd Sommerlatte flüchtete am 10. September 1961 von Ost- nach West-Berlin. Knapp drei Wochen später wurde er im Auftrag des MfS von zwei D..

Hohenschönhausen foltermethoden, vor 60 jahren übergab der~ Stasi-Gefängnis Berlin Hohenschönhausen Teil 2~ FotoStasi-Gefängnis Hohenschönhausen: Räume des SchreckensStasi-Gedenkstätte Hohenschönhausen wehrt sich gegen UmbauPrison cell, former Stasi prison, HohenschönhausenInterview mit Karl-Heinz Richter - Teil 2: Grauen im Stasi